Link überspringen

Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.
Klicken Sie hier, um weiter einzukaufen.
Versand ab 50.- CHF kostenlos. Lieferung in 3-5 Werktagen.

Francesco PEPE

Der Name des Unternehmens ist eine Hommage an die Wurzeln der Familie; von Francesco, dem Vater von Fiorentino, bis zu seinem Neffen Francesco, der den Kreislauf des Lebens und die Einheit der Familie sanktioniert; der Olivenbaum kann nur das Symbol dieses Kreislaufs sein, ein Symbol der Regeneration und der Wiedergeburt, das mit seiner Zähigkeit die Menschen auf ihrem Weg begleitet.


WO BEGINNT UNSERE GESCHICHTE?

EIGENTÜMER

Unsere Geschichte beginnt in Luogosano, einem kleinen irpinischen Dorf mit nur 1164 Einwohnern; hier, inmitten der Hügel des Media Valle del Calore, entsteht unser Projekt, die Gründung eines landwirtschaftlichen Betriebs, getragen von Liebe und Leidenschaft für unser Land, von Opfern und großer Willenskraft. Eine romantische Rückkehr zu den Ursprüngen, die nach dem Grün unseres Landes duftet, das so zäh und hartnäckig ist wie die Menschen, die es bewohnen.


Die Anfänge des Unternehmens

Hier begannen Fiorentino und sein Sohn Francesco Anfang der 2000er Jahre mit der Produktion von hochwertigem nativem Olivenöl extra: Er kaufte eine Reihe von Grundstücken, die jahrzehntelang nicht bewirtschaftet worden waren, und gab ihnen neues Leben; er pflanzte Olivenbäume der Sorten Leccino, Frantoio, Vigna della Corte und vor allem Ravece, ein typisches irpinisches Aushängeschild.


Kontinuität

In den folgenden Jahren beschloss Francesco nach seinem Ingenieurstudium, nach Luogosano zurückzukehren und gemeinsam mit seinem Vater das Unternehmen weiterzuentwickeln, das sich durch eine moderne Mechanisierung auszeichnete, aber immer mit wachsendem Respekt für die Umwelt und die Produktqualität.


Territoriale Verteilung

Heute erstreckt sich der Betrieb über etwa 12 Hektar auf den angrenzenden Gebieten von Luogosano, Sant'Angelo All'Esca und Fontanarosa; im Laufe der Jahre wurden einige alte Olivenhaine, die seit Jahrzehnten verlassen waren, übernommen. Hier wachsen jahrhundertealte Marinese- und Olivella-Olivenbäume auf dem fruchtbaren Boden, der sie durch die harten Winter in Irpinia und die heißen, sonnigen Sommertage trägt.

Sie haben noch keine Produkte.

Klicken Sie hier, um einige hinzuzufügen.